Startseite
Dr. med. Sabine Born
Praxis
Homöopathie
Akupunktur
Dorn-Therapie
Bioresonanzmethode
metabolic balance®
Hormondysbalance
Veranstaltungen
Im Notfall
Links


Therapie von Experten


Bioresonanz-Methode
Bei der Bioresonanzmethode handelt es sich um Diagnose und Therapie ohne Medikamente.
Der Name Bioresonanz leitet sich von den griechischen Wörtern "bios" (das Leben) und "Resonanz" in der Bedeutung von "Mitschwingen" ab.

Bioresonanz geht davon aus, dass jede Zelle, jedes Organ und jeder Organismus ein spezifisches, unverwechselbares Eigenfrequenzmuster (Schwingung) besitzt. Dies gilt auch für Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger.
Krankheiten erzeugen im Körper fehlerhafte Schwingungen, die unsere Abwehrzellen erkennen und neutralisieren können, bis ihr Potential erschöpft ist.
Mit Hilfe der Bioresonanz soll das energetische Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Ähnlich wie in der Homöopathie, wo Informationen des Arzneimittels eine Reaktion des Körpers auslösen, werden hier elektromagnetische Schwingungen mit ihrem jeweils ganz spezifischen Muster vom Körper in das Gerät eingeschwungen und je nach Bedarf moduliert wieder an den Patienten zurückgeleitet. Die sanfte, nebenwirkungsfreie Behandlung regt die Selbstheilungskräfte an und veranlasst eine Wiederherstellung des körpereigenen Regulationssystems.

Die Bioresonanztherapie wird bei folgenden Beschwerden eingesetzt:
Akute und chronische Schmerzzustände
Kiefergelenksstörungen und Störungen des Iliosakralgelenks
   (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk)
Chronische Erkrankungen
Migräne
Allergien
Nahrungsmittelunverträglichkeit
Heuschnupfen
Entgiftung
Schlafstörungen
Hormonelle Störungen z.B. Klimakterium
Erkältungen, chronische Nebenhöhlenentzündung
Chronische Infekte wie
   Pfeiffersches Drüsenfieber (Mononukleose)
  
Borreliose
  
Virenbelastungen
  
Chronische Pilzinfektionen

Bioresonanz wird erfolgreich zur Raucherentwöhnung eingesetzt. In drei bis vier Sitzungen können Sie zum Nichtraucher werden. Gleichzeitig wird der Körper von Nikotin und Schwermetallen entgiftet. Dies ist ein entscheidender Vorteil im Vergleich zu anderen Methoden.

Bioresonanzbehandlung in unserer Praxis:
Vor dem Beginn einer Bioresonanztherapie ist ein ausführliches Anamnesegespräch erforderlich. Da die Therapie ganz individuell erfolgt, spielen die persönlichen Krankheitsumstände, die Vorgeschichte und das Lebensumfeld eine wichtige Rolle. Ebenso müssen mögliche „Therapieblockaden“ ausgeschlossen werden: z.B. eine Belastung mit Darmpilzen oder kranke Zähne.
Dann wird gegebenenfalls mit Hilfe eines speziellen Testverfahrens herausgefunden, ob Unverträglichkeiten oder Allergien vorhanden, Giftstoffe oder energetische Blockaden negative Auswirkungen auf den Körper haben.

Sind alle Voraussetzungen für den Therapieerfolg gegeben, so beginnen wir mit der ersten Therapiesitzung. Sie erhalten hierfür einen gesonderten Sprechstundentermin und müssen mit einer Behandlungszeit von 30 - 60 Minuten rechnen. Bei der Behandlung werden Elektroden an bestimmten Körperstellen angelegt. In einem Gerät werden die krankhaften Schwingungen des Körpers umgewandelt und anschließend als heilende Therapieschwingungen an den Körper des Patienten zurückgegeben. Zu keiner Zeit wird dem Körper Strom zugeführt.
Die Therapie wird als angenehm empfunden und ist völlig schmerzfrei.
Die Bioresonanztherapie führt zu einer deutlichen Stärkung der eigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte.

Meine Patienten informiere ich im persönlichen Gespräch innerhalb der Sprechstunde, ob bei ihren Beschwerden eine Bioresonanztherapie sinnvoll ist und welche Kosten entstehen.

Ausführliche Informationen finden Sie auf unserem Praxis-Flyer "Bioresonanztherapie“

Die Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und deshalb auch noch nicht anerkannt.

Literatur:
Jürgen Hennecke "Bioresonanz: Eine neue Sicht der Medizin: Grundlagen und Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis", 1. Auflage 2013, Books on Demand Verlag
Peter Schumacher "Biophysikalische Diagnose und Therapien der Allergien" 1. Auflage 2013, Books on Demand Verlag

 
 
 
 
 
 
webdesign:
www.harder-media-network.de

Fürther Freiheit 2a   ·   90762 Fürth   ·   Tel 0911 / 971600   ·  E-Mail